Tag ohne Grenzen

06.06.2015 15:27

Ausprobieren und Entdecken: Mit Begeisterung entdeckten die Teilnehmer viele neue Perspektiven

Der Campus Uhlenhorst bei der Veranstaltung „Tag ohne Grenzen“ in Hamburg mit dem Slogan: Viel Sport, viel Spaß, viel Inklusion
 
Der „Tag ohne Grenzen“ am 5. und 6. Juni auf dem Rathausmarkt ist der große Aktionstag des deutschen Reha- und Behindertensports. Das Ziel: Berührungsängste zwischen Menschen mit und ohne Behinderung abzubauen und damit – die Barrieren in den Köpfen.
 
Am Freitag den 05.06.2015 starteten wir am Campus Uhlenhorst nach unserer gemeinsamen Frühstückspause mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln in Richtung Hamburger Rathaus. Angekommen am Rathaus  wurden wir von Frau Jacobsmeier begrüßt die bereits allen ein spezielles Aktions-T-Shirt organisiert hatte.
Aufgrund der Wetterlage gab es vorerst für alle Teilnehmer eine Portion Sonnencreme und etwas zu trinken. Danach teilten wir uns in kleine Grüppchen auf und wagten uns voran in eine wirklich bunte Mischung aus Spaß, Sport und spannenden Aktionen. Wir erlebten:

  • Rollstuhl-Basketball in gemischten Gruppen
  • Weitsprunganlage
  • Rolliparcours zum selbst ausprobieren
  • Fechtsimulator
  • Wasserbecken mit echten Tauchern
  • Hockeyfeld, Fussball und Handball
  • ... und einiges mehr
Zudem hatten wir die Chance bei dem bundesweiten Inklusionsfackellauf teilzunehmen. Dieser führte uns vom Jungfernstieg (welcher extra für uns gesperrt wurde) bis hin zum Rathausmarkt. Dort angekommen wurden wir mit einem großen Applaus der Besucher, unter anderem Ingrid Körner (Inklusionsbeauftragte der Stadt Hamburg) und Olaf Scholz (Oberbürgermeister von Hamburg), in Empfang genommen. Das machte uns natürlich richtig stolz. Zum Abschluss hatte der Gebärdenchor von der Stiftung Alsterdorf seinen großen Auftritt mit dem Inklusionssong 2015 von Blind Foundation.
Auch hier gaben wir unser Bestes und versuchten uns im Mitsingen und Gebärden.

Zurück