Der Campus traut sich auf die Bretter

29.05.2017 14:00

Stand Up Paddling Kurs 2017 

Ein Teil des Sportkurses hat in diesem Halbjahr an einem Stand Up Paddling Kurs Teil genommen.

Wir haben den Kurs am 29. Mai angefangen. Wir haben einen Einsteigerkurs belegt, wo uns gezeigt wurde, wie wir auf das Stand Up Brett kommen, wie wir vorwärts fahren, wie wir drehen, bremsen und wieder aufs Brett kommen, wenn wir das Gleichgewicht verloren haben. Wir gehen seitdem jeden Mittwoch zum Goldbekhaus und starten von dort ins Wasser. Den Kurs leiten zwei professionelle Stand Up Paddling Anleiter. Die beiden sind echt lustig und erklären uns alles super gut.

Wir fahren mit der Gruppe auf den Stand Up Paddling Brettern auf den Alsterkanälen. Meistens schaffen wir es sogar bis zum Stadtparksee. Dort können wir dann Pause machen und baden gehen.

Am Anfang des Kurses sind ein paar der Teilnehmer ins Wasser gefallen weil sie das Gleichgewicht noch nicht so gut halten konnten und einige konnten nicht alleine wieder auf das Brett kommen . Dann musste uns einer der beiden Anleiter helfen. Mittlerweile klappt das aber schon echt gut mit dem Gleichgewicht halten und wieder aufs Brett kommen.

Es ist richtig toll, dass wir den Kurs noch bis zu den Sommerferien besuchen und es ist auch toll, dass Lars und Carmen uns das alles so gut zeigen. Es macht richtig Spaß!

Ein Bericht von Kristina (Kursteilnehmerin)

 

Stand-Up-Paddling am Goldbekufer 

Wir haben einmal in der Woche Stand Up Paddling auf dem Golbekkanal. 

Beim Stand Up Paddling steht man auf einem Brett. Das Brett sieht aus wie ein Surfbrett. 

Damit man auf dem Wasser fahren kann, braucht man ein Paddel. Außerdem kann man damit lenken. Am besten zieht man eine Badehose oder einen Neoprenanzug an. 

Es bringt Spaß!

(Text: Max Silbermayr)

Zurück