Anschlussperspektiven

Je nachdem, wie sich der einzelne Jugendliche weitergebildet und qualifiziert hat, ergeben sich dann folgende Möglichkeiten:

  • Sie/er beginnt eine Ausbildung, ggf. mit Ausbildungsbegleitung
  • Sie/er nimmt  einen Arbeitsplatz auf dem 1. Arbeitsmarkt, z.B. mit Unterstützter Beschäftigung oder dem Budget für Arbeit auf
  • Sie/er beginnt auf einem Außenarbeitsplatz z.B. bei alsterarbeit
  • Sie/er startet mit einer der vielen Tätigkeiten in einer Werkstatt für behinderte Menschen
  • Sie/er besucht eine weiterführende Schule
z.B. Gastronomie
z.B. Gastronomie,...
Büro
...Büro oder...
Bäckerei...
...Bäckerei.